1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Havelberg
  6. >
  7. Empfang: Ein neuer Verein für das Haveldorf Nitzow

EmpfangEin neuer Verein für das Haveldorf Nitzow

In Nitzow hat Ortsbürgermeister Karsten Grey 30 aktive Bürger zum Neujahrsempfang begrüßt. Im Dorfgemeinschaftshaus gab es viel zu erzählen und Vorfreude auf 2024.

Von Dieter Haase 28.01.2024, 16:02
Gemeinsam stießen alle Gäste mit einem Gläschen Sekt im Dorfgemeinschaftshaus Nitzow auf ein erfolgreiches 2024 an.
Gemeinsam stießen alle Gäste mit einem Gläschen Sekt im Dorfgemeinschaftshaus Nitzow auf ein erfolgreiches 2024 an. Foto: Dieter Haase

Nitzow. - Nach 2020 gab sich die Ortschaft Nitzow wieder die Ehre. Am Freitagabend hatte sie gut 30 verdiente Einwohner zu einem Neujahrsempfang ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Ortsbürgermeister Karsten Grey begrüßte jeden Gast persönlich und übergab diesem dazu ein Glas Sekt zum späteren gemeinsamen Anstoßen.

In seiner Neujahrsfestrede hielt der Ortsbürgermeister dann Rückschau auf die Höhepunkte im Jahr 2023 und sprach allen Unterstützern Dank und Anerkennung aus. Ebenso allen, die mit ihrer tollen Hilfe den Neujahrsempfang erst möglich gemacht haben. Kurt Kubat, Birgit Lautenbach, Sigrun Paries, Marlene Heidel und Ralf Westphal gehören dazu.

Karsten Grey ließ auch nicht unerwähnt, dass mit der Gründung von „Dorfleben Nitzow“ nun ein neuer Verein das Dorfleben bereichern wird. So finden sich die Vereinsmitglieder gegenwärtig zum Beispiel regelmäßig zusammen, um das erste Nitzower Countryfest am 8. Juni gründlich vorzubereiten.

1075-Jahr-Feier als Höhepunkt in 2023

Als ein absoluter Höhepunkt in 2023 ist die 1075-Jahr-Feier zu bezeichnen, in die sich das ganze Dorf einbrachte. „Zu diesem Punkt möchte ich neben allen anderen, die sich bei der Vorbereitung und dann zum Gelingen des Festes einbrachten, Gerald Friedl meinen Dank aussprechen, der eine Wandtafel mit Fotos zum 1075-jährigen Jubiläum von Nitzow erstellt hat.“

Als weitere Höhepunkte im Dorf blickte der Ortsbürgermeister unter anderem auf die Internationale Kammermusik-Akademie Nitzow, auf das Strandfest, das Drachenfest, den Lampionumzug und den Weihnachtsmarkt zurück. „Zu diesen Punkten und anderen möchte ich im Namen der Ortschaft die gute Zusammenarbeit mit der Havelberger Stadtverwaltung erwähnen, in besonderem Maße auch mit dem städtischen Bauhof.“

Dann blickte Karsten Grey auf 2024. „Im neuen Jahr sollten wir die Möglichkeit nutzen, auf dem aufzubauen, was wir erreicht haben. Ich bin zuversichtlich, dass wir viel erreichen können, um unser Dorf noch schöner und lebenswerter zu machen.“ Für die Gestaltung der Zukunft würde es in Nitzow beste Voraussetzungen geben. Allein durch die aktiven Vereine, die sich überall einbringen und durch zahlreiche Einwohner, die zum Beispiel bei Arbeitseinsätzen tüchtig mit anpacken.

Starke Feuerwehr-Truppe

Nicht zu vergessen sei die Ortsfeuerwehr, die Karsten Grey als „starke Truppe mit ihrem Wehrleiter Christian Schaper“ lobte. Und nicht nur diese, sondern auch die „aktive und großartige Jugendwehr unter der Leitung von Erik Blüthgen“.

Ortsbürgermeister Karsten Grey hielt die Festrede.
Ortsbürgermeister Karsten Grey hielt die Festrede.
Foto: Dieter Haase

Aber auch an Karsten Grey gingen Worte des Dankes. Zum einen von Ralf Westphal, der ihm für die Arbeit im Jahr 2023 ein Präsent überreichte und andererseits von Sigrun Paries für die Vorbereitung und Unterstützung des Jahrgangstreffens 2023, wobei sie auch Ralf Westphal mit einschloss. „Da ist für beide soviel Freizeit ins Land gegangen.“

Freude hatten alle dann auch noch an einer Power-Point-Präsentation zu 1075 Jahre Haveldorf Nitzow.