Havelberg l „Wir haben zwar nicht ganz so viele Einschüler, aber ich glaube, die Sporthalle ist bis auf den letzten Platz besetzt“, meinte Schulleiter Lothar Riemann von der Havelberger Grundschule „Am Eichenwald“. Und er hatte Recht, denn zur Einschulung der 42 künftigen Erstklässler waren sehr viele Eltern, Großeltern und Geschwister gekommen, so dass es sogar Stehplätze gab.

Die Hauptpersonen des Tages, die Abc-Schützen, saßen, etwas aufgeregt, in den ersten Reihen der Sporthalle „Am Eichenwald“. Mitten in dieser war das MS „Eichenwald“ vor Anker gegangen und pünktlich rückte die Besatzung – der Schulchor unter der Leitung von Annette Riemann – ein und ging an Bord. Sogar DJ Roland Groß trug einen Ma­trosenanzug.

Vier Jahre auf großer Tour

Mit dem Lied „Seid willkommen an unserer Schule …“ wurde die Feierstunde zur Einschulung eröffnet. Dann begrüßte Schulleiter Lothar Riemann die Gäste und seine neuen Schülerinnen und Schüler. Bezug nehmend auf das maritime Programm regte er an, gemeinsam mit den Kindern und Eltern, über die Schuljahre verteilt, verschiedene Inseln zu erreichen. „Darunter wird bestimmt auch eine Schatzinsel sein“, versprach er. Die Karte zur Schatzinsel hatte dann Pippi Langstrumpf, von Violett Neumann gespielt, auch bald gefunden und tanzte vor Freude umher.

Bilder

Schulleiter als Kapitän

Die Kinder, die jetzt in die 2. Klasse kommen, berichteten anschließend von ihrem Start ins Schulleben. Mit weiteren schönen Liedern, Musikstücken und Gedichten erfreuten die kleinen Matrosen die Gäste der Einschulung. Diese wurden, ebenso wie die Abc-Schützen, auch prompt zum Mitmachen animiert und mussten sich von den Plätzen erheben. Mit dem Lied: „Unsere Schule hat keine Segel …“, bei dem Schulleiter Lothar Riemann als Kapitän mit im Chor stand, ging das beschwingte Chorprogramm fast zu Ende. Langanhaltender Applaus war der schönste Lohn für alle Sängerinnen und Sänger.

Schulsong zum Abschluss

„Ich bin immer wieder beeindruckt, wie textsicher ihr seid. Und ein besonderes Dankeschön möchte ich den jetzigen Fünftklässlern sagen, die heute noch im Chor dabei waren. Mit euch ist auch unser neuer Schulsong entstanden, den wir nun noch hören werden“, bat Lothar Riemann um eine Zugabe. Unter dem Beifall der Besucher erklang dann der Schulsong: „Unsere Schule die ist top …“ und mit dem „Ahoi, bis Montag“, marschierte der Chor aus.

Schultüte von den Eltern

Lothar Riemann stellte dann die Klassenlehrerinnen für die beiden 1. Klassen vor: für die 1a Anke Dorsch und für die 1b Beate Herms. Gemeinsam mit den Einschülern gingen sie dann hinüber zur Grundschule. Für die Eltern gab es noch Information für den Schulalltag.

Die Einschüler lernten ihre Klassenräume kennen und wurden später von den Eltern und Angehörigen dort mit dem Besten des Tages, der Schultüte, überrascht.

Annett Wischnewski und Nora Scheel sind die pädagogische Mitarbeiterinnen für die Klassenstufe 1.