Schönhausen l Unter dem Motto „Sport für Vielfalt und Demokratie“ haben die Organisatoren des Kinderlaufes um Berbel Wischer die diesjährige Aktion gesetzt. Immer Anfang April, wenn sich auch Rechtsgerichtete anlässlich Bismarcks Geburtstag im Park treffen, findet die sportliche, bunte Veranstaltung statt. Dieses Jahr nicht dabei ist die Bismarck-Stiftung Schönhausen, die sonst zu diesem Termin „Kunst für Demokratie“ auf die Beine gestellt hat. Stattdessen gibt es ein großes Fest unter Regie der Stiftung wenige Wochen später am 1. Juni zur Eröffnung „Kunst im Gartensommer“ mit einem attraktiven Programm.

Dennoch soll sich der Park Anfang April „verwandeln“ und bunt werden. Es werden auch wieder Bühne und Zelt aufgebaut. Das Programm beginnt um 10 Uhr zunächst mit ein paar Reden, Tanz der Wuster Faschingskinder und sportlichen Angeboten. Ab 9.30 Uhr ist die Anmeldung für den Lauf möglich. Gelaufen werden eine Stunde lang Runden um die Kirche. Als Belohnung gibt es nicht nur Urkunden, sondern auch von den Bäckern spendierter Kuchen sowie Getränke.

Vor dem Start entscheiden die Kinder, welchem weltweiten Projekt das erlaufene Geld zugute kommt, zehn Prozent werden für hiesige Projekte genutzt. Berbel Wischer wirbt derzeit wieder bei Firmen und Privaten um Geldspenden für die erlaufenen Runden.

Der Wunsch für 2019: Viele Läufer und vor allem besseres Wetter als 2018. Da nämlich konnte der Lauf wegen des Dauerregens nur ganz eingeschränkt stattfinden.