Helga Teßmann starb im Feuer

Bad Wilsnack/Havelberg (dha) l Mit einer Schocknachricht für die Mitglieder hatte am Dienstagabend die Versammlung des Vereins "Kunst im Rathaus" begonnen: Helga Teßmann ist tot. Die Künstlerin aus Bad Wilsnack hatte sich in Havelberg insbesondere um die Ausgestaltung der Weihnachtskonzerte des Vereins verdient gemacht. Zehn Jahre lang besteht "Kunst im Rathaus"; Helga Teßmann erfreute mit ihren Programmen vom ersten bis zum letzten Weihnachtskonzert im Dezember 2012 die Besucher im Rathaus-Festsaal. Aber auch zu anderen kulturellen Anlässen kam sie immer wieder in die Domstadt, um diese Veranstaltungen zu umrahmen.

Der Tod von Helga Teßmann kommt einer Tragödie gleich. Denn sie verlor am Montag bei einem Hausbrand ihr Leben. Besonders traurig daran ist die Tatsache, dass sie sich nach Ausbruch des Brandes hilferufend außerhalb ihres Hauses bereits in Sicherheit befand, dann aber wieder in das brennende Gebäude hineinlief. Mehrfach versuchten Feuerwehrleute, die 74-Jährige zu finden und zu retten, aber es gelang ihnen nicht. Aufgrund des Feuers und der zwischenzeitlich bestehenden Einsturzgefahr mussten sie ihre Versuche aufgeben. Das Haus brannte bis auf die Grundmauern nieder. Erst nach Stunden konnte Helga Teßmann tot in der Küche gefunden werden.

Die Kultur in Havelberg verliert mit ihr mehr als nur eine gute Freundin.