Havelberg l Nach reiflicher Überlegung haben sich die Vetreter des Modellsportzentrums, des Jugendzentrums, der Hansestadt und der Volksstimme Havelberg entschieden, das 40. Havelberger Drachenfest stattfinden zu lassen. Das große Areal des Modellsportzentrums bietet die Möglichkeit, auch unter Corona-Bedingungen feiern zu können. Das Hygienekonzept ist erarbeitet und die Organisatoren hoffen, dass es bei den Corona-Entwicklungen keine großen Änderungen mehr gibt, die zur Absage führen müssten. Einiges wird anders sein, aber das Wichtigste bleibt: Der Spaß, die bunten Flieger in die Lüfte steigen und über den Havelwiesen tanzen zu lassen.

Klein und Groß sind am Sonnabend, 17. Oktober, ab 14 Uhr im Modellsportzentrum an der Rathenower Straße in Havelberg willkommen, um mit dem Drachenfest in die Herbstferien zu starten. Eine Tombola mit zehn von der Volksstimme gesponserten attraktiven Preisen ist vorbereitet. Daran teilnehmen können all diejenigen, die einen Drachen anmelden beziehungsweise an der Malstraße teilnehmen, berichtet der Leiter des Jugendzentrums Thomas Will. Bei der Anmeldung an der Hütte des Jugendzentrums ist zugleich von jedem Festbesucher ein vorgedruckter Zettel mit Name, Adresse und Telefonnummer auszufüllen – eine Vorgabe in Zeiten von Corona. Die Teilnehmerzahl ist auf 1000 begrenzt. Ordner werden darauf achten, dass alle Regeln eingehalten werden.

Zur Eröffnung des Drachenfestes um 14 Uhr lassen die Modellflugsportler ihre Flugzeuge abheben und aus deren Bäuchen Bonbons auf die Wiesen fallen. Nach dem süßen Auftakt ist dann Platz für die Drachen. Die Modellsportler bieten eine Drachenwerkstatt an. Wer keinen eigenen Flieger hat, kann beim Jugendzentrum einen erwerben – heute ist von 15 bis 17 Uhr Drachenbasteln im Juze.

Zugesagt hat die Tanzgruppe Arabeske. Die Mädchen zeigen ab 14.45 Uhr auf der Bühne ihre Tänze. Die Jugendfeuerwehr will über ihre Arbeit berichten. An der Malstraße können hübsche Bilder entstehen. Die Hüpfburg wird aufgebaut und darauf geachtet, dass nicht mehr als acht Kinder gleichzeitig darauf toben. Das Jugendzentrum bringt auch Gokarts, Stelzen und das Spiel „Vier in Linie“ mit. Desinfektionsmittel stehen parat. Nicht möglich sind in diesem Jahr der Kuchenbasar und das Knüppelkuchenbacken, sagt der Vorsitzende des Fördervereins „Modellsportzentrum 2000 Havelberg“ Thomas Wojtalla. Abgepackte Getränke und Schokoriegel bietet das Juze an.

Die Siegerehrung findet gegen 16 Uhr statt. Gegen 17 Uhr klingt das Fest aus. Die Veranstalter freuen sich auf viele Gäste und bitten schon jetzt darum, die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Dann sollte dem Gelingen nichts im Wege stehen. Eine frische Brise wäre auch noch gut. Allerdings haben die bisher 39 Drachenfeste mit allem, was wettermäßig im Oktober möglich ist, gezeigt, dass die Besucher es stets verstanden haben, das Beste draus zu machen.