Wulkau l Jetzt ist Bergfest – die erste Maßnahme ist vorbei, die zweite beginnt. In der Vorwoche hatten sich 14 Kinder aus Kamern, Wulkau, Havelberg und Sandau an der Freizeit beteiligt, waren unter anderem zum Rahnsee zum Baden geradelt und hatten Lampenschirme aus Zeitungsrollen gebastelt. Diana Schulz unterstützte bei der Betreuung ehrenamtlich.

Besuch im Hofmuseum

Am Donnerstag waren sie mit ihren Rädern sogar bis nach Klietz gefahren, um dort den Museumshof zu besichtigen. Walter Eckert vom Heimatverein informierte über die auf dem Dachboden ausgestellten alten Gerätschaften sowie die ausgestopften Tiere. Alte Milchkannen oder diverse Nähmaschinen waren zu sehen, Utensilien zum Schlachten oder alte Badewannen und Waschmaschinen. Auch sahen die Kinder, mit welchem Spielzeug ihre Eltern und Großeltern gespielt hatten. Auf dem Hof durften die Kinder zudem auf dem Ziehbock einen Stiel anfertigen, Holzscheiben bestempeln oder ein Seil drehen.

In dieser Woche sind sogar 24 Kinder für die Freizeit gemeldet, auch eine Teilnehmerin aus Magdeburg ist dabei. Caren Pfundt schaute am Freitag schon mal vorbei, um den Kindern aus dem ersten Durchgang zu zeigen, was in dieser Woche gebastelt wird: Styroporkugeln werden in Mosaiktechnik mit buntem Glas beklebt. Die meisten Kinder vom ersten Durchgang sind nämlich auch in dieser Woche wieder mit dabei.

Bilder