Schönhausen/Schollene l Es ist eine unerfreuliche Nachricht für den Pfarrbereich Schönhausen, die Superintendent Michael Kleemann jüngst den Mitgliedern des Schönhauser und des Schollener Gemeindekirchenrats verkünden musste. Die ehrenamtlichen Gemeindeleiter erfuhren vom Plan des Kirchenkreises Stendal, die Schönhauser Pfarrstelle, deren Inhaber Pfarrer Ralf Euker ist, ab 2019 von 75 auf 50 Anstellungsprozente zu reduzieren. Entscheiden wird hierüber die Herbstsynode des Kirchenkreises, die am 10. November in Stendal tagen wird.

Begründet wird der Einschnitt mit weiter gesunkenen Mitgliederzahlen, aber auch mit neuen Berechnungsgrundsätzen, die ab 2019 in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland gelten.

Die beiden Gemeindekirchenräte traf die Entscheidung des Kirchenkreises nicht unvorbereitet. Sie reagierten dennoch betroffen.

Beratung auf Klausurtagung

Sie werden auf ihrer diesjährigen Klausurtagung, zu der sie sich am kommenden Wochenende in das Kloster Huysburg bei Halberstadt zurückziehen, darüber beraten, wie die Gemeindearbeit unter den neuen Bedingungen gestaltet werden kann.

Zur Pfarrstelle Schönhausen gehören die Kirchengemeinden Hohengöhren, Lübars-Neuermark, Molkenberg, Schönhausen und Schollene mit Ferchels sowie die Ortschaften Hohengöhrener Damm, Mahlitz, Neuschollene, Neuwartensleben, Nierow und Schönhauser Damm.

Pfarrer Ralf Euker nimmt neben seinen Aufgaben in den Kirchengemeinden noch weitere im Kirchenkreis Stendal wahr.

Im Januar 2009 hat er die Pfarrstelle als Nachfolger von Rainer Richter angetreten.