Sandau l Das Bundesland Sachsen-Anhalt feiert in 2018 das Jubiläum eines touristischen Erfolgsprojektes: 25 Jahre „Straße der Romanik“. Die Ferienstraße ist Teil der Transromanica, zu der auch romanische Objekte in Thüringen sowie in Italien, Österreich und Slowenien gehören.

Unser Bundesland präsentiert immerhin 80 Objekte in 65 Orten. Neben dem Havelberger Marien-Dom sowie den Dorfkirchen in Wust, Melkow und Schönhausen ist auch die Sandauer Pfarrkirche St. Laurentius und St. Nikolaus Bestandteil des Rundkurses. Hier war vor kurzem ein Team des MDR aus Magdeburg zu Gast, welches Aufnahmen für „Sachsen-Anhalt heute“ anfertigte. Im Rahmen der Romanik-Festwoche des Landestourismusverbandes, welche sich vom 4. bis 13. Mai erstreckt, wird der Beitrag voraussichtlich am morgigen Freitag ab 19 Uhr im MDR-Regionalfernsehen ausgestrahlt.

Viele Leute spendeten für Wiederaufbau

Wolfgang Hellwig vom Förderverein der Kirche informierte das Team um Redakteurin Anja Nititzki über den Wiederaufbau des Turmes, welcher 2002 mit der Grundsteinlegung begann. Besonders stolz sind die Sandauer über das Spendenvolumen, wozu sehr viele Menschen beigetragen haben. Einen besonders hohen Anteil leisten die Touristen, welche die Offene und Radwegekirche in der Saison besuchen. Dazu wird das Gotteshaus täglich durch die ehrenamtlichen Kirchenführer offen gehalten, auch finden viele Aktionen des Fördervereins statt.

Am Sonnabend werden hier um 14v Uhr vier junge Christen konfirmiert und am 14. Juli findet ein Konzert mit Hannes Immelmann statt.