Hohengöhren l Beim Schützenfest konnte aber nur die Königin gewürdigt werden und von ihrer Vorgängerin Heike Besecke die Krone entgegen nehmen. Denn der König war im Krankenhaus und wird die Kette zu einem späteren Zeitpunkt von Horst Muzalak, der sie ein Jahr lang getragen hat, erhalten.

Der Vereinsvorsitzende Bernd Pawils war freudig überrascht, dass so viele Vereine der Region Vertreter zum Schützenfest nach Hohengöhren sandten. Immerhin elf Abordnungen aus der Region Stendal und Osterburg nahmen die Einladung nach Hohengöhren an – es hat sich nach bereits zwei Festen herumgesprochen, dass man in Hohengöhren gut feiern kann. So hieß Bernd Pawils alle willkommen und Schatzmeister Manfred Besecke nahm sogleich zwei Beförderungen vor: Hauptschützinnen sind nun Evelin Zakrzewski aus Klietz und Evelyn Sander aus Genthin. Nach Glückwünschen für die neue Königin ging es auch gleich zum gemütlichen Teil über. Bei Musik, Getränken und Speisen verbrachten die Schützen schöne Stunden. Spaß machte der Wettbewerb im Bierkrugschieben. Katharina Hanke aus Schönhausen gewann bei den Frauen und bei den Männern der Tangerhütter Schützenkönig.

Schönhausens Bürgermeister Holger Borowski dankte den Schützen, die wie alle anderen Vereine auch das Gemeindeleben prägen. Es gab auch eine kleine finanzielle Anerkennung. Wolfgang Gehrke, der Vorsitzende des Sportvereins, hieß die Schützengilde, die elf Jahre alt ist, auf der Anlage am Hohengöhrener Ortsrand willkommen. Er freut sich, dass das Areal am Fußballplatz so gut angenommen wird.

Bilder

Wenn hier am 25. August Dorfsportfest gefeiert wird, erhalten die Gastgeber vom Sportverein auch von den Schützen Unterstützung: Sie bieten das Bierkrugschieben und Luftgewehrschießen an.