1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Klötze
  6. >
  7. Interview mit Antje Kampe: Eine Geschichte von Engagement und Gemeinschaft

EIL

Interview mit Antje Kampe Eine Geschichte von Engagement und Gemeinschaft

Antje Kampe leitet seit einigen Jahren die Evangelische Familienbildungsstätte in Klötze. Im Interview verrät sie, dass nicht nur das Kurs- und Bildungsangebot gewachsen ist - sondern auch die Besucherzahlen.

Von Meike Schulze-Wührl 31.03.2024, 18:15
Die Angebote in der EFA sind breit gefächert und richten sich an alle Altersgruppen, vom Baby bis zu den Groß- oder Urgroßeltern.
Die Angebote in der EFA sind breit gefächert und richten sich an alle Altersgruppen, vom Baby bis zu den Groß- oder Urgroßeltern. Fotos: Meike Schulze-Wührl

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Klötze. - Wie die Zeit vergeht: Die evangelische Familienbildungsstätte (EFA) in Klötze besteht jetzt schon 30 Jahre. Kaum vorstellbar, dass es die Einrichtung einmal nicht gab. Klar, dass das Jubiläum gefeiert wird, und zwar am Sonnabend, 27. April, mit einer großen Geburtstagsparty. Schließlich ist die Einrichtung an der Oebisfelder Straße in der Einheitsgemeinde und darüber hinaus längst zu einer festen Größe geworden. Von Babys bis zu den Groß- oder Urgroßeltern ist dort jeder willkommen. Meike Schulze-Wührl sprach mit der Leiterin Antje Kampe.