Kusey l Ruhe ist eingekehrt in die Diskussion über den Standort für den Kita-Neubau in Kusey. Nach den Debatten in der Sitzung des Stadtrates baten einige der Räte darum, sich die Gegebenheiten vor Ort ansehen zu können. Dazu bekamen sie bei zwei angebotenen Terminen Gelegenheit. Allerdings ist die Debatte danach nicht mehr eröffnet worden. Auch in der jüngsten Sitzung des Hauptausschusses kam der Kita-Neubau nicht erneut zur Sprache.

Drei Standorte

Hauptamtsleiter Christian Hinze-Riechers nannte im Volksstimme-Gespräch den Grund: „Ein unabhängiges Gutachten soll zunächst die Vor- und Nachteile der drei Standorte bewerten“, sagte er. Das sei ein Wunsch der Stadträte gewesen. Das Ergebnis solle möglichst vor der Stadtratssitzung am 2. Mai vorliegen.

Drei Standorte sind noch im Gespräch: auf dem alten Sportplatz (favorisiert vom Kuseyer Ortschaftsrat), auf dem Spielplatz neben der Sporthalle (bevorzugt die Stadtverwaltung) und an der Stelle der alten Badeanstalt. In dem Gutachten soll es aber auch um die Bauweise, ob mit Modulen oder auf herkömmliche Art, gehen.