Klötze l Eine Pizza im Ofen und reichlich Alkohol im Blut – diese Kombination sorgte am frühen Mittwochmorgen für einen Feuerwehreinsatz in Klötze. Wie die Polizei berichtet, hat ein Anwohner im Wohngebiet An der Wasserfahrt um 3.17 Uhr von seinem Balkon aus die Rauchentwicklung in einer benachbarten Wohnung wahrgenommen. Er alarmierte die Feuerwehr und eilte zu der Wohnung, um seinen Nachbarn zu warnen. Dort hatte nach Angaben der Polizei auch schon der Rauchmelder ausgelöst. Doch das Klopfen an der Tür blieb ohne Erfolg. Deshalb öffneten die Kameraden der Feuerwehr die Wohnungstür gewaltsam. Angetroffen wurde der 27 Jahre alte Mieter schließlich auf dem Balkon.

Rund 200 Euro Schaden

Und auch die Ursache für die Rauchentwicklung war schnell ausgemacht: eine Flamme im Herd. Wie sich herausstellte, hatte sich der junge Mann eine Pizza in den Ofen geschoben und diese offenbar vergessen. Ein Grund dafür könnte gewesen sein, dass der Mieter nicht mehr ganz nüchtern war. Nachdem Alkoholgeruch im Atem des Mannes festgestellt wurde, wurde ein Test veranlasst. Dieser ergab einen Wert von 2,48 Promille. Der 27-Jährige wurde anschließend mit Verdacht auf Rauchvergiftung zur Behandlung ins Altmark-Klinikum nach Gardelegen gebracht. Der entstandene Schaden betrug nach Angaben der Polizei rund 200 Euro.