Straßenausbau

Anlieger haben Grund zur Freude

Das Land Sachsen-Anhalt hat beschlossen, die Straßenausbaubeiträge nicht mehr auf Anlieger umzulegen.

Von Andre Schneider
Baustelle zwischen Plötzky und Pretzien

Schönebeck/Staßfurt l Bisher waren die Kommunen in Sachsen-Anhalt dazu verpflichtet, einen Teil der Kosten für den Straßenausbau bei den Anliegern einzukassieren. Damit ist Schluss. Noch vor Weihnachten beschloss der Landtag, die Straßenausbaubeiträge abzuschaffen – und zwar rückwirkend zum 1. Januar 2020. Für die Jahre 2017 bis 2019 können die Kommunen selbst entscheiden, ob die Beiträge erhoben werden. Wie gehen die Kommunen im Salzlandkreis damit um?