Magdeburg (vs) l Zwei 23-jährige Frauen sind am Montagabend gegen 22 Uhr im Bereich der Sternbrücke überfallen und ausgeraubt worden. Von den Tätern waren laut Magdeburger Polizei zwei vermummt.

Geheimzahl erpresst

Die Männer sprachen die Frauen an und forderten sie auf, ihre Rucksäcke herauszugeben. Aus den Rucksäcken entnahmen die Täter Bargeld, Handys und EC-Karten. Von einer der beiden Frauen wurde außerdem aufgefordert, ihre PIN für die EC-Karte herauszugeben. Als die junge Magdeburgerin dies verneinte, zog einer der Männer ein Messer aus seiner Hosentasche, woraufhin die PIN genannt wurde.

Danach flüchteten die Täter in Richtung Steubenallee. Dank Personenbeschreibungen zu den Tätern und sort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei habe einer der Täter in der Nähe aufgegriffen werden können. Auch das Messer konnte gefunden werden.

Zwei Täter festgenommen

Die Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den drei Tätern um einen 17-jährigen Magdeburger, einen 16-jährigen Südafrikaner und eine bislang unbekannte männliche Person mit afrikanischer Herkunft handelte. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die beiden bekannten Täter festgenommen.

Bei dem 16-jährigen Südafrikaner wurde zusätzliche eine Wohnungsdurchsuchung durchgeführt, wobei Polizeibeamte eine geringe Menge Betäubungsmittel auffanden und sicherstellten. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, welche Hinweise zu den Tätern und/oder der Tat geben können. Hinweisgeber werden gebeten sich unter 0391/5463292 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.