Magdeburg l Mit der Freigabe der Magdeburger Fahrspur von der Leipziger Straße in Fahrtrichtung Halberstädter Straße stellt sich demnächst in der Wiener Straße so etwas wie Normalität ein, auf die Autofahrer und Anwohner seit längerer Zeit hoffen. Und zwar länger, als dies zunächst von den Magdeburger Verkehrsbetrieben (MVB) und der Stadt Magdeburg angedacht war.

Unter anderem sorgten Fehlplanungen und ungünstige Witterungsbedingungen zu einem Verzug der Fertigstellung des Gleisvierecks, das abschnittsweise im Kreuzungsbereich Halberstädter Straße/Südring/Wiener Straße gebaut wurde, von fünf Monaten.

Neue Ampel soll Rückstau vermeiden

Am 16. Oktober 2017 soll eine neue Ampelanlage sowohl am Südring als auch in Höhe des Fuchsberges in Betrieb gehen. Dadurch werde sich der derzeit an der Großkreuzung auftretende Rückstau verkürzen bzw. entspannen, deuten die MVB an.

Bilder

Die Verkehrsbetriebe erklären die Gleisbauarbeiten für beendet. Derzeit wird hier noch an einer neuen Lichtsignalanlagen an den Kreuzungen Innsbrucker Straße und Hecklinger Straße gearbeitet, so Unternehmenssprecher Tim Stein. Zudem werden noch Hausanschlüsse ans Abwassernetz neugebaut sowie Schächte für Kabel der Telekommunikation eingerichtet.

Erste Ringauffahrt ab November frei

Die Freigabe in der Wiener Straße bezieht sich zwar auf die Fahrbahnen, jedoch nicht auf die Auffahrten zum Magdeburger Ring – die Sperrungen dauern weiterhin an. Der Bereich der Ringauffahrt auf der Südseite wird als Baustelleneinrichtungsfläche für die Restarbeiten im Kreuzungsbereich benötigt, so Tim Stein. Die Freigabe erfolgt erst im November 2017.

Noch etwas länger ist die Auffahrt über die Rampe auf der Nordwestseite gesperrt. Hier lässt die Stadt Magdeburg die Brücke über die Klinke wieder instand setzen: Das 1973 errichtete Bauwerk wies bei der letzten Überprüfung erhebliche Schäden auf. Dies sind insbesondere Schäden am Überbau und Widerlager wie zum Beispiel Abplatzungen mit freiliegender, stark korrodierter Bewehrung, Betonschäden sowie Risse in Raumfugen, zählt Stadtsprecherin Kerstin Kinszorra auf.

Magdeburger Klinkebrücke wird saniert

Und: „Diese Schäden beeinträchtigen die Standsicherheit und Dauerhaftigkeit des Bauwerkes in einem Umfang, dass eine Erneuerung des Bauwerkes dringend geboten ist.“ Die Arbeiten dazu dauern bis zum 23. Dezember 2017 an. Aus technischen und zeitsparenden Gründen erfolgen die Bauarbeiten in diesem Bereich bewusst im Anschluss nach jenen der MVB. Knapp 700.000 Euro werden in die Arbeiten investiert, die seit Anfang September laufen.

So wie in der Sudenburger Großkreuzung muss auch im Bereich Leipziger Straße/Wiener Straße/Raiffeisenstraße eine Gleisvierecke integriert werden, um die Straßenbahngleise miteinander zu verbinden. Anders als in der Halberstädter Straße ist dies nicht abschnittsweise geplant, der Einbau des Gleisvierecks erfolgt im Ganzen.

Baustart für Frühjar 2018 geplant

Dies habe den Vorteil, dass die Bauzeit verkürzt werde, so Tim Stein: „Der Bau ist für das Frühjahr 2018 geplant. Anschließend können Straßenbahnen die Wiener Straße befahren.“ Bevor der Bau beginnen kann, müssen Versorgungsleitungen der Städtischen Werke Magdeburg (SWM) verlegt werden, die sich im Untergrund der Kreuzung befinden.

Der Gleisbau in der Raiffeisen- und der Warschauer Straße ist als Bauabschnitt 7 der 2. Nord-Süd-Verbindung geplant. Derzeit erfolgt bis zum Jahresende 2017 der Neubau der Mauer des Südfriedhofs. Anfang November 2017 laufen die Vorleistungen für die Umverlegung einer 110-Kilovolt-Stromtrasse der SWM an. „Dafür werden zwischen den Kreuzungen Leipziger Straße und Dodendorfer Straße Schutzrohre im Graben verlegt“, so Stein.

Straße in Magdeburg neu strukturiert

Bis zum Jahr 2019 soll der Bau der zweigleisigen Trasse abgeschlossen sein. In dieser Zeit wird die Raiffeisenstraße neu strukturiert und es entstehen barrierefreie Haltestellen, so ein Auszug aus dem Vorhabenkatalog. Unter der Eisenbahnüberführung am Buckauer Bahnhof ist wegen der geringen Brückenbreite eine Gleisverschlingung vorgesehen: In diesem Teilstück wird die Straße einspurig.