Magdeburg l Zu einem Feuerwehreinsatz ist es am frühen Sonntagmorgen auf der Magdeburger Tunnelbaustelle gekommen. Gegen 3.45 Uhr hatte eine Streifenwagenbesatzung eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Baustelle festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Vor Ort stellten die Beamten einen Brand an der Umzäunung des Geländes fest.

Mit Feuerlöschern hielten die Polizisten den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr in Schach. Letztendlich brannten zwei Absperrzäune und ein Holzhäuschen. Der Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Vermutlich waren Brandstifter am Werk.