Magdeburg l Bei einer gerichtlich angeordneten Durchsuchung der Wohnung eines 38-Jährigen in der Maxim-Gorki-Straße in Magdeburg stellte die Polizei am Mittwoch gleich zwei Indooranlagen mit zwei Dutzend Cannabispflanzen, weitere Drogen und mutmaßliches Diebesgut sicher.

Der bereits polizeibekannte Magdeburger hatte in den Räumen seiner Wohnung in Zelten zwei Indoor-Anlagen zur Aufzucht von Cannabispflanzen betrieben. Allein das professionelle Equipment hatte einen Wert von rund 1000, Euro. Neben den Pflanzen stellten die Beamten rund  500 Gramm bereits verkaufsfertig abgepacktes Cannabis sicher. Dies entspricht einem Straßenverkaufswert von rund 5000 Euro entspricht. Darüber hinaus wurden geringe Mengen Crystal, Amphetamine, sogenannte „Magische Pilze" sowie ein Teleskopschlagstock und ein Fallmesser festgestellt.

Messer und Schlagstock gefunden

Weiterhin führte die Durchsuchungsmaßnahme zur Feststellung zweier in Fahndung stehender Fahrzeuge – ein Roller und Fahrrad – die gestohlen worden sind. Zur Beweisführung wurden auch drei Handys und szenetypisches Verpackungsmaterial sichergestellt. Der Mann muss sich jetzt wegen unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln verantworten.