Gesundheitswesen

Falsche Inzidenz-Zahlen: Warum Magdeburg nicht alle Corona-Fälle an das RKI meldet

Die Magdeburger Inzidenzzahlen sind viel höher als vom Robert-Koch-Institut vermeldet. Von Normalität kann mit Blick auf die Seuche auch daher keine Rede sein.

Von Martin Rieß Aktualisiert: 25.03.2022, 09:20
In Magdeburg werden mehr Personen positiv auf Corona getestet, als weitergemeldet werden.
In Magdeburg werden mehr Personen positiv auf Corona getestet, als weitergemeldet werden. Foto: Britta Pedersen/dpa

Magdeburg - Seit mehr als zwei Jahren bestimmt die Corona-Pandemie das Leben in Magdeburg. Doch nach wie vor knirscht es im Gebälk: Routinen funktionieren nicht. Im Gesundheits- und Sozialausschuss des Stadtrats berichtete Anke Schmidt, Leiterin des Sozialpsychiatrischen Diensts des Gesundheitsamts, zur Situation. Hier ein Überblick.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.