Volksstimme Drachenfest

Der neue Magdeburger Drachenkönig bastelte die Welt

Am 31. Volksstimme Drachenfest haben sich wieder viele Besucher beteiligt. Und auch beim Wettbewerb um die Krone des Drachenkönigs gingen eine Reihe von Drachen-Schöpfern an den Start.

Von Christina Bendigs Aktualisiert: 01.10.2022, 17:34
Drachenfest 2022: Sieger wurde Oskar Woyke mit seinem Drachen "Die Welt".
Drachenfest 2022: Sieger wurde Oskar Woyke mit seinem Drachen "Die Welt". Foto: Christina Bendigs

Magdeburg - Der kleine Oskar konnte es gar nicht fassen: In mühevoller Arbeit hatte er mit seiner Mutti einen Drachen aus Recycling-Material gebaut. Eine ausrangierte Papiertüte wurde als Flugobjekt genutzt, darauf kreierten sie eine Welt um die sie viele Hände klebten. Der Gemeinschaftssinn, der Nachhaltigkeitsgedanke und der Hintergrund einer Welt, in der man sich die Hände reicht, überzeugte die Jury. Er gewann den Ausflug in den Hasseröder Ferienpark.

Gemeinschaftssinn und jede Menge Kreativität stellt auch die Familie Tepperies unter Beweis, ob die Drachengeschwister Fridolin und Fridolina, der Inflationsdrachen oder der Glücksdrache von Papa Enrico, jeder hatte seine ganz eigene Vorstellung vom perfekten Drachen. Sogar an der Zeitungsente Paula hatte eines der Familienmitglieder mitgebastelt. Als zweite Sieger erhielt die Familie eine Familienkarte für das Freizeitbad Nemo.

Der Tanzklub Blau-Silber präsentierte orientalische Tänze. Die Kostüme waren ein echter Blickfang.
Der Tanzklub Blau-Silber präsentierte orientalische Tänze. Die Kostüme waren ein echter Blickfang.
Foto: Christina Bendigs

Der dritte Platz ging an Anna Müller, die sich vom Wetter hatte inspirieren lassen. Sie gestaltete eine Donnerwolke und gewann dafür Kinogutscheine. Am Morgen hatte sie sich an die Bastelarbeit gemacht und sie am Nachmittag beim Volksstimme Drachenfest präsentiert. Die dicken Wolken, aus denen es am Vormittag noch stark geregnet hatte, waren da aber fast verschwunden.

Drachenbauer pusten die Wolken weg

Offenbar hatten die Drachenpiloten auf der Wiese im Floraparkgarten die dicken Wolken einfach weggepustet. Der Drachenwettbewerb war aber nur ein Teil des Festes. An einer Reihe von Mal- und Bastelständen konnten die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen, beim Kinderschminken konnten sie sich in Prinzessinnen und Piraten verwnadeln und mit den Luftballontieren war auch für Unterhaltung gesorgt.

Noah war zum ersten Mal da und bastelte auch einen Drachen.
Noah war zum ersten Mal da und bastelte auch einen Drachen.
Foto: Christina Bendigs

Auf der Bühne sorgten Tanzgruppen aus Magdeburg für Unterhaltung und auch die Zaubershow des Magier-Nachwuchses Jamie und Julien fand regen Anklang. Die beiden Jungen hatten sich so einige Trix ausgetüftelt und verblüfften damit das Publikum. Süßigkeiten-Regen inklusive. Bei strahlendem Sonnenschein ging das Fest am späten Nachmittag zuende.

Frieda und Florian Lenz waren Gäste des Drachenfestes. Papa Florian war selbst auch als Kind beim Drachenfest und erinnerte sich noch an einen Marienkäfer-Drachen, den er dafür mit seinem Vater gebastelt hatte.
Frieda und Florian Lenz waren Gäste des Drachenfestes. Papa Florian war selbst auch als Kind beim Drachenfest und erinnerte sich noch an einen Marienkäfer-Drachen, den er dafür mit seinem Vater gebastelt hatte.
Foto: Christina Bendigs