Magdeburg l Viele der über 2600 Mitglieder des Vereins für Sporttherapie und Behindertensport (VSB) 1980 Magdeburg e. V. sind in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Die Zustände bisher am Vereinssitz am Stadion der Bauarbeiter waren prekär. So gab es nur eine einzige Umkleide, die für gehbehinderte Menschen geeignet war. „Das war nicht mehr zeitgemäß“, sagt der Vereinsgeschäftsführer Jörg Möbius.

Deshalb entsteht derzeit mit Unterstützung der Stadtverwaltung ein moderner Anbau, in dem eine ganze Etage barrierefrei ausgebaut sein wird. Mehrere Umkleiden, Duschen und Toiletten, getrennt nach Männern und Frauen, stehen dann zur Verfügung. Außerdem werden neue Aufenthaltsräume für die gewachsene Mitarbeiterzahl eingerichtet, erklärt er weiter.

Geschäftsstelle weiterhin erreichbar

Begonnen hatten die Arbeiten bereits im August mit dem Abriss kleinerer Nebengebäude. In diesem Zuge war auch kurzfristig die Behindertenrampe umgesetzt worden, so dass die Geschäftsstelle weiterhin für alle erreichbar ist. „Dafür sind wir der Stadt dankbar, dass sie das ermöglicht hat“, sagt Jörg Möbius.

Der Verein hat auch eigene Baumaßnahmen durchgeführt, damit er im Gebäude bleiben konnte. Denn durch die Baustelle sind Fluchtwege versperrt. Deshalb wurde beispielsweise auf der Rückseite des Hauses eine neue Fluchttreppe angebracht, über die man im Notfall direkt aus den Umkleiden ins Freie gelangt. Im Zuge der Planungen stand auch im Raum, dass man komplett auszieht. „Das wäre aber sehr schwierig gewesen“, meint der Geschäftsführer.

Ausweichquartier an Grundschule

Die Geschäftsstelle selbst ist innerhalb des Gebäudes bereits umgezogen. Ein ehemaliger Übungsraum wurde dafür hergerichtet. „Die Betreuung und Beratung kann daher weitergehen“, betont Jörg Möbius.

Weil durch die Arbeiten insgesamt weniger Platz für die über 150 Sportgruppen des VSB vorhanden ist, wurde nach einem Ausweichquartier gesucht. Fündig wurde man an der Diesdorfer Grundschule. Da diese derzeit saniert wird, steht die Sporthalle meistens leer. An vier von fünf Wochentagen trainieren dort 30 Übungsgruppen. Vor allem jene, bei denen die meisten Teilnehmer mit dem Auto kommen. Denn aufgrund der Bauarbeiten ist die Parkplatzsituation am VSB-Standort sehr schwierig, wie der Vereinschef einräumt. Er hofft, dass deswegen keine Mitglieder während der Bauzeit den VSB verlassen – bis Anfang 2021 soll gebaut werden.

Moderne Seminarräume

Dann wird es im neuen Anbau auch moderne Seminarräume geben. Dort sollen künftig Übungsleiter für den Rehasport ausgebildet werden. Denn je nach Krankheitsbild sind unterschiedliche Fachkenntnisse notwendig. Bislang geht das nur in Halle, sagt Möbius. Bei ihnen seien die Voraussetzungen für einen Ausbildungsstandort aber optimal, mit dem Sportplatz und der Schwimmhalle in direkter Nachbarschaft.