Magdeburg l Gegen 01.40 Uhr war für die Brandschützer der Feuerwehr die Nacht vorbei. Im Magdeburger Stadtteil Buckau brannte in der Nacht zum Donnerstag (29. Oktober) ein Discounter ab. Nach ersten Angaben begann das Feuer an der Warenannahme und fraß sich in den Dachstuhl hinein. Weitere Kräfte wurden nachalarmiert. Die Feuerwehr kam mit einem Großaufgebot vor Ort. Das Feuer färbt sich am Giebel Blau-Grün und kurze Zeit später zündete das Feuer durch und das Dach stürzte teilweise ein. In der Anfangsphase brannte noch das Licht im Markt und kurze Zeit später erlosch die Beleuchtung, da die Zwischendecke einstürzte. Von mehreren Seiten wurden gelöscht unter anderem auch von einer Drehleiter.

Wie die Polizei am Morgen mitteilte, berichteten Zeugen von Personen am Brandort, der Aldi-Filiale in der Schönebecker Straße. Die Polizei ermittle deshalb derzeit in Richtung Brandstiftung.

Da mehrere Autos von Anwohner direkt am Markt parkten, mussten mehrere Abschleppwagen kommen. Dichte Rauchschwaden behinderten die Arbeit der Feuerwehr. Nach ersten Schätzungen beträgt der Schaden mehrere Millionen Euro. Die ersten Einsatzkräfte wurden gegen 05.00 Uhr von mehreren Feuerwehren abgelöst. Die Brandbekämpfung wird bis in den Mittagsstunden andauern.

Videos