Magdeburg l Zu einem Großeinsatz der Feuerwehr ist es am Dienstagnachmittag in einer Müllentsorgungsanlage im Magdeburger Stadtteil Ottersleben gekommen. Wie die Polizeiinspektion Magdeburg mitteilt, soll der Auflieger eines Lasters beim Beladen mit Müll in Brand geraten sein.

Der Brand konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden, auch weil zwei Mitarbeiter des Wertstoffhofes bereits selbst Löschversuche unternommen hatten. Die beiden Männer, ein 51-Jähriger aus Tarthun und ein 48-Jähriger aus Güsen, erlitten dabei Rauchgasvergiftungen und mussten vom Rettungsdienst behandelt werden.

Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache. Auf dem Laster befanden sich Pappe und Papier, es könne laut Polizeiangaben jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass sich auch andere Gegenstände dazwischen befanden. Es entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe.