Gastronomie

Geschlossene Restaurants in Magdeburg: Wenn Koch und Kellner Urlaub machen

Mitten in der Sommersaison 2022 haben sich eine ganze Reihe von Magdeburger Gaststätten in die Betriebsferien verabschiedet. Touristen stehen am Dom irritiert vor geschlossenen Türen. Was das Ganze über die Lage von Gastronomen in der Landeshauptstadt aussagt.

Von Katja Tessnow 04.08.2022, 06:30
Mitten in der Feriensaison mutet es vor dem Magdeburger Dom an wie nach deren Ende. Das Steakhouse Bralo hat sich in die Betriebsferien verabschiedet.
Mitten in der Feriensaison mutet es vor dem Magdeburger Dom an wie nach deren Ende. Das Steakhouse Bralo hat sich in die Betriebsferien verabschiedet. Foto: Katja Tessnow

Magdeburg - Wer dieser Tage einen Restaurantbesuch in Magdeburg plant, sollte rechtzeitig Erkundigungen über die Öffnung des Lieblingslokals einholen. In einer ganzen Reihe von Gaststätten bleibt der Herd gerade kalt. Fpr Kenner der gastronomischen Szene ist das ein Alarmsignal.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >>REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.