Kunstkurs

Kreative Welten in der Magdeburger Neustadt entdecken

Das Quartiersmanagement in Magdeburg-Neustadt startet ein neues Kreativangebot. Die Teilnehmer probieren Techniken aus fremden Kulturen wie Origami und Punktmalerei aus.

Von Stefan Harter
Sandra Eichler bietet in Magdeburg-Neustadt einen Kreativkurs an. Foto: Stefan Harter

Magdeburg. Wer schon immer mal die japanische Faltkunst Origami ausprobieren wollte, für den bietet Sandra Eichler vom Neustädter Quartiersmanagement jetzt eine Gelegenheit. Am Sonnabend, 8. Mai, um 14 Uhr öffnet sie das erste Mal ihre „Kreativwelten“, ein neues Angebot für die Stadtteilbewohner. „Wir wollen in der Gemeinschaft kreative Techniken aus anderen Kulturen kennenlernen“, erklärt sie. Im Idealfall sind Teilnehmer dabei, die eigene Techniken vorstellen können.

Zum Auftakt werden filigrane Kraniche aus bunten Papierbögen gefaltet und zu einer dekorativen Kette aufgefädelt. Aufgrund der Corona-Kontaktbeschränkungen findet das Angebot zunächst digital statt. „Ich habe einen Fotokurs, wo das sehr gut von den Teilnehmern angenommen wird“, sagt Sandra Eichler. Wie es mit den Kreativtechniken läuft, muss sich erst zeigen.

Ein Vorteil: Das Angebot ist kostenlos, da es über den Stadtteilfonds finanziert wird. Die benötigten Materialien werden jeweils vom Quartiersmanagement bereitgestellt. Nach Anmeldung können sie im Neustadtladen in der Moritzstraße abgeholt werden. Am 12. Juni werden aus ausgemusterten Bücher kreative Sachen geschaffen und am 10. Juli wird die Punktmalerei aus Australien vorgestellt. „Dazu tauschen wir uns immer über ein Thema aus. Am Sonnabend geht es ums Glück, beim nächsten Mal um Nachhaltigkeit“, sagt Sandra Eichler.

Anmeldungen sind unter Telefon 01577/3947987 möglich.