Magdeburg (ri) l Am 5. Juli 2018 gegen 1.40 Uhr hat ein Zeuge verdächtige Geräusche und zwei dunkel gekleidete Personen auf dem Gelände des Magdeburger Puppentheaters registriert. Die herbeigerufenen Polizisten stellten zwei Verdächtigen auf der Schönebecker Straße unweit des Tatorts stellen. Die beiden, 18 und 21 Jahre alten Männer aus Schönebeck, gaben zu, dass sie in das Puppentheater „einsteigen“ wollten.

Bei der Durchsuchung der Sachen der Verdächtigen wurden ein Bolzenschneider und Handschuhe gefunden. Es wurde ein Verfahren wegen des Versuches des besonders schweren Diebstahls eingeleitet.