Magdeburg (tw) l Ein 53-jähriger Zugbegleiter der Deutschen Bahn wurde in einer Regionalbahn zwischen Wolmirstedt und Magdeburg von einem 28-jährigen Mann angegriffen. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitagabend gegen 19.30 Uhr, wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte.

Demnach schlug der 28-Jährige unvermittelt auf den Bahnmitarbeiter ein, als dieser die Fahrkarte kontrollieren wollte. Der Faustschlag ging jedoch ins Leere, der Zugbegleiter zog sich zurück und informierte die Bundespolizei. Den Beamten ist der Schwarzfahrer kein Unbekannter, so die Polizei.

Bereits am Freitagnachmittag hatte es einen ähnlichen Vorfall zwischen Sangerhausen und Wolferode gegeben. Dort beleidigte ein Schwarzfahrer die 52-jährige Zugbegleiterin. Beim Verlassen des Zuges zerstörte der Mann einen Scheinwerfer, teilte die Polizei weiter mit.