1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Magdeburg
  6. >
  7. Magdeburg: Fontäne am Neustädter See kommt zurück - Sie sprudelte schon zu DDR-Zeiten

EIL

Anlage am Neustädter See Sie sprudelte schon zu DDR-Zeiten: Fontäne kommt nach Magdeburg zurück

Sie sprudelte einige Jahre in Magdeburg, ehe sie zurückgebaut wurde. Wo die Fontäne wieder Wasser emporschießt.

Von Stefan Harter Aktualisiert: 28.03.2024, 10:26
Ein historisches Bild der Fontäne am Neustädter See. Bald soll sie wieder sprudeln.
Ein historisches Bild der Fontäne am Neustädter See. Bald soll sie wieder sprudeln. Foto: Stadtteilmanagement IB

Magdeburg - Am Neustädter See war die Fontäne zu DDR-Zeiten ein beliebtes Fotomotiv. Zwischen den Plattenbauten sprudelte sie einige Jahre lang, bevor die Anlage komplett abgebaut wurde.

Zwar gab es immer wieder mal Anläufe, sie zu reaktivieren, auch weil sie die Wasserqualität positiv beeinflussen würde. Doch diese scheiterten stets aus Kostengründen.

Fontäne am Neustädter See - Bau zum Jubiläum

Nun soll es jedoch eine neue Fontäne am Neustädter See geben, die diesmal aus privater Hand bezahlt werden soll. Denn die Betreiber des Strandparx Cable Island planen im Bereich der Wasserskianlage eine solche Installation.

„Unser Beitrag zu 50 Jahre Neustädter See“ schreiben sie dazu in ihrem Konzept für einen neuen Freizeitpark im nordwestlichen Bereich des Badesees. Die Volksstimme hatte kürzlich über die ambitionierten Erweiterungspläne berichtet, die zunächst die erste Entscheidung im Stadtrat überstehen müssen.

Laut Konzept soll die Fontäne zum Jubiläum im kommenden Jahr sprudeln. Das Strandbad war 1975 eröffnet worden.