Freizeitprojekt

Magdeburg: So baut man ein Insektenhotel

Egal ob Blumenkästen auf dem Balkon oder kleine Gärten im Hinterhof: Grüne Oasen für Mensch und Tier werden in der Großstadt immer wichtiger. In Magdeburg-Neustadt können Interessierte etwas für Wildinsekten tun. Wie das ganz einfach geht:

Von Romy Saupe Aktualisiert: 18.05.2022, 10:33
Zwei Gehörnte Mauerbienen sind auf Brutröhrchen zu sehen. Auch Bambusröhrchen oder hohle Äste eignen sich für Insektenhotel. Magdeburger können den Bau bei einem Projekt lernen.
Zwei Gehörnte Mauerbienen sind auf Brutröhrchen zu sehen. Auch Bambusröhrchen oder hohle Äste eignen sich für Insektenhotel. Magdeburger können den Bau bei einem Projekt lernen. Foto: dpa

Magdeburg - Im Interkulturellen Garten am Kuckhoffplatz in Magdeburg-Neustadt gibt es das Angebot, sich im Bauen eines Insektenhotels auszuprobieren. Wie das zum Beispiel mit Materialien aus der Natur ganz einfach geht, erklärt Johanna Geisel, Vereinsmitglied beim Interkulturellen Garten (kurz Gruga) in Magdeburg.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.