1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Magdeburg
  6. >
  7. Magdeburger Lichterwelt: Das sind sechs mögliche Motive für Reform

Blickfang Magdeburger Lichterwelt: Das sind sechs mögliche Motive für Reform

In Magdeburgs Stadtteil Reform hat sich ein neuer Bürgerverein gegründet. Im dortigen Wohngebiet Neu-Reform, das 2022 sein 50-jähriges Bestehen feiert, soll die Lichterwelt erstrahlen. Das sind sechs mögliche Motive .

Von Karolin Aertel Aktualisiert: 08.04.2022, 11:38
Ein vier Meter hohes Sterntor fand auf der GWA-Sitzung am meisten Zuspruch – nicht zuletzt, weil dort schöne Fotos entstehen können.
Ein vier Meter hohes Sterntor fand auf der GWA-Sitzung am meisten Zuspruch – nicht zuletzt, weil dort schöne Fotos entstehen können. Multidekor

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Magdeburg - Längst strahlt die Lichterwelt in Magdeburgs Stadtteile aus. So leuchtet in den Wintermonaten eine Texas-Landschaft in Nordwest, am Adolf-Mittag-See (Werder) funkelt ein Frosch, auf dem Ottersleber Eichplatz ein Otter und in Rothensee die Silhouette des Stadtteils. Auch in Alt-Reform sind bereits Elemente der Lichterwelt zu finden. So wird die Pforte zur Gartenstadtkolonie im Bunten Weg von zwei hell erstrahlten Nussknackern bewacht.