Magdeburg (vs) l Ein 34-jähriger Mann wurde am 8. Dezember 2019 in Magdeburg von drei Personen geschlagen und beraubt. Wie die Polizei berichtete, war der Mann gegen 18 Uhr in der Straße Alt Fermersleben auf dem Weg zu einer Verkaufseinrichtung.

Gute Täterbeschreibung

In der Nähe befanden sich drei Personen an einer Haltstelle, die den 34-Jährigen „anpöbelten“. In der weiteren Folge wurde der Mann von dem Trio geschlagen und dabei verletzt. Als die drei Personen von ihm abließen, begab sich der 34-Jährige zur Polizei. Dort bemerkte er, dass sein Smartphone sowie Bargeld fehlten. Offensichtlich wurde beides während der Auseinandersetzung gestohlen. Da das Opfer eine gute Personenbeschreibungen der Täter geben konnte, konnten Polizeibeamte einen Tatverdächtigen, hierbei handelt es sich um einen 66-jährigen Magdeburger, ermitteln.

Die Verletzungen des 34-Jährigen wurden ambulant im Krankenhaus behandelt. Die Polizei sicherte Spuren und leitete ein entsprechendes Ermittlungsverfahren ein.