Magdeburg (dt) l Bei einer Schiffskontrolle an der Schleuse Rothensee bei Magdeburg ist am Sonntag ein Matrose mit Alkohol im Blut erwischt worden. Wie die Wasserschutzpolizei Magdeburg am Montag mitteilt, wurden während einer routinemäßigen Kontrolle eines deutschen Güterschiffes bei einem 55-jährigen Polen, der auf dem Schiff arbeitet, 2,27 Promille im Blut festgestellt.

Da der Mann zur "diensttuenden Mindesbesatzung" gehört, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt, bis er wieder nüchtern ist. Außerdem muss der 55-Jährige mit einem Bußgeld bis zu 2500 Euro rechnen.