Magdeburg (vs) l Am Magdeburger Hauptbahnhof wurde am frühen Donnerstagmorgen ein 69-jähriger Mann bestohlen. Die Polizei teilte mit, dass unter den gestohlenen Gegenständen auch das Ladegerät und Akkus für den externen Herzschrittmacher des Mannes waren.

Der 69-Jährige meldete sich kurz vor halb vier bei der Bundespolizei und schilderte, dass jemand seinen Rucksack gestohlen hatte. In dem Rucksack befand sich die für den Mann lebenswichtigen Geräte und sein Handy der Marke Nokia. Der Mann war auf einer Bank in der Haupthalle eingeschlafen, so die Polizei. Als der Mann den Diebstahl bei der Polizei meldete, war der Akku für seinen Herzschrittmacher nur noch gering geladen. Die Polizei alarmierte deshalb den Rettungsdienst, der den 69-Jährigen ins Krankenhaus brachte.

 

Bei der Überprüfung der Videoaufzeichnung der Bahnhofshalle, konnte ein Tatverdächtiger festgestellt werden. Dieser wird wie folgt beschrieben:

  • auffallend groß
  • circa 25 Jahre 
  • arabischer Phänotypus
  • camouflagefarbenen Schirmmütze mit schwarzem Schirm
  • schwarze Mundnasenbedeckung
  • schwarze Daunenjacke mit weißer Schrift auf der linken Seite
  • schwarze Hose mit weißen Mustern
  • weißgelbe Schuhe der Marke Nike

Die Bundespolizeiinspektion Magdeburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen der Tat. Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (0391 / 56549 555), unter der kostenfreien Bundespolizei-Hotline (0800 / 6 888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Weiterführende Informationen können auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage www.bundespolizei.de gegeben werden.