Wirtschaft

Stammtisch für Azubis auf Magdeburger Baustelle

Industriebau Wernigerode baut in Magdeburg an mehreren Stellen. Auch studieren hier die dualen Studenten. Ein guter Grund, hier einen Stammtisch auszurichten.

Von Martin Rieß 10.08.2021, 13:59
Azubistammtisch der Industriebau Wernigerode im Neubau am Wittenberger Platz in Magdeburg. Neben der Begrüßung neuer Auszubildender stand die Ehrung von jenen auf dem Programm, die Ausbildung und Studium abgeschlossen haben.
Azubistammtisch der Industriebau Wernigerode im Neubau am Wittenberger Platz in Magdeburg. Neben der Begrüßung neuer Auszubildender stand die Ehrung von jenen auf dem Programm, die Ausbildung und Studium abgeschlossen haben. Foto: Industriebau Wernigerode GmbH

Magdeburg - Ihren Azubistammtisch hat die Industriebau Wernigerode jüngst auf einer der großen Baustellen in Magdeburg veranstaltet. Auch wenn das Unternehmen seinen Stammsitz im Harz hat, ist es mit der sachsen-anhaltischen Landeshauptstadt eng verbunden. Zum einen durch stadtbildprägende Projekte. Unter anderem ist das Unternehmen mit Bauträgerprojekten aktiv am Wohn- und Geschäftshaus Wittenberger Platz und im Wohn- und Geschäftshaus Wittenberger Straße – wo auch der Tag ausgerichtet wurde - gleich nebenan.

Als Auftragnehmer ist die Industriebau Wernigerode am Bau eines Wohnhauses in der Fabrikenstraße, an Reihenhäusern in den Straßen D bis E in Reform, an der Schulsanierung in der Pablo-Neruda-Straße sowie in einer Arbeitsgemeinschaft an der Schule des Zweiten Bildungsweges in der Brandenburger Straße, einer Sporthalle in Westerhüsen und an der neuen Grundschule in der Wilhelm-Kobelt-Straße beteiligt.

Azubis studieren an der Hochschule

Zum anderen setzt das Unternehmen auch auf das duale Studium – und in Sachen Bau ist hier die Hochschule Magdeburg-Stendal mit den entsprechenden Studiengängen eine erste Adresse. Mit dem Ausbildungsjahr 2021/2022 gibt es 13 duale Studenten mit einer Berufsausbildung zum Beton-Stahlbetonbauer mit zeitgleichem Studium des Bauingenieurwesens Hochbau an der Hochschule in dem Unternehmen. Darüber hinaus bildet Industriebau Wernigerode im gewerblichen Bereich derzeit drei Beton-Stahlbetonbauer, einen Maurer und eine Maurerin sowie zwei Mechatroniker aus.

Geschäftsführer Marko Müller sagte während des Azubistammtischs: „Wir können durch eine sehr gute Arbeit vom gesamten Team unseres Unternehmens eine gute Auftragslage mit interessanten Projekten vorweisen, auch in der Projektvorbereitung und in der Kalkulation haben wir sehr interessante Vorhaben in der Bearbeitung. In diesem Jahr werden wir circa 65 bis 70 Millionen Euro an Leistung erbringen. Auch der Auftragsvorlauf für 2022 ist, geprägt durch größere Vorhaben, bereits ganz gut. Es gibt also genügend abwechslungsreiche und interessante Arbeit für sie alle.“

Stammtisch sorgt für Kontakte

Ziel des Azubistammtischs ist es, dass die neuen Auszubildenden durch das Unternehmen feierlich begrüßt werden. Zudem soll die Veranstaltung aber auch eine Gelegenheit bieten, dass die Neuen die Auszubildenden der älteren Lehrjahre und ihre Paten für die Ausbildung kennenlernen.

Ein Prämierung der besten Leistung während der Ausbildung soll noch nachgeholt werden.