Magdeburg l Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) hat sich für eine regionale Exit-Strategie aus den Corona-Schutzvorschriften ausgesprochen. Anlass ist die stabile Lage in der Landeshauptstadt. Hier sei die Zahl von 89 Infizierten seit fünf Tagen unverändert. Die Situation in Magdeburg sei nicht mit München vergleichbar, wo es deutlich mehr Fälle gebe,  sagte er und fügte an: „Warum sollten in Magdeburg nicht schon bald kleine Läden wieder öffnen, in denen sich auch sonst selten mehr als zwei Kunden aufhalten?"

 

Ein Trick mit dem Elbauenpark

Eine erste Lockerung konnte Trümper mit einem Trick erreichen. Ab Freitag öffnet der Elbauenpark wieder. Trümper entzog ihm den Status „Freizeitpark", weshalb der Park aus den Schutzvorschriften fällt.

Außerdem bezifferte Trümper die Corona-Folgen für Magdeburg auf mindestens 200 Millionen Euro aus Steuerausfällen sowie Entgeltverlusten aus Theater und Zoo.