Strom und WärmeMagdeburger Müllheizkraftwerk baut an seinem Super-Ofen

Mit dem dritten Block für das Müllheizkraftwerk in Magdeburg läuft eine Großinvestition ersten Ranges. Inzwischen geht es nicht mehr allein um den Betonbau.

Von Martin Rieß Aktualisiert: 24.01.2023, 12:37
Neubau für eine Anlage im Müllheizkraftwerk Rothensee im Gewerbegebiet Nord in Magdeburg. In den vergangenen Wochen wurde unter anderem ein 35 Tonnen schwerer Speisewasserbehälter geliefert.
Neubau für eine Anlage im Müllheizkraftwerk Rothensee im Gewerbegebiet Nord in Magdeburg. In den vergangenen Wochen wurde unter anderem ein 35 Tonnen schwerer Speisewasserbehälter geliefert. Foto: Martin Rieß

Magdeburg - Beim Blick auf gewerbliche Großinvestitionen richtete sich der Fokus in den vergangenen Monaten in den Süden der Stadt – auf den Eulenberg, wo Intel Computerchips produzieren möchte. Während dort nach jetzigem Stand von einem Baubeginn im kommenden Jahr die Rede ist, soll eine andere Großinvestition 2024 in Betrieb gehen. Die Rede ist vom neuen Block des Müllheizkraftwerks Rothensee im Kraftwerk-Privatweg. Wird hier – im Unterschied zu vielen Großprojekten auch der öffentlichen Hand – dieses Ziel zu erreichen sein?

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.