Magdeburg (tw) l Ein Kind ist auf dem Drachenspielplatz am Lemsdorfer Weg in Magdeburg von drei Männern überfallen und beraubt worden. Der Vorfall ereignete sich bereits am 29. Juni 2018 gegen 18.30 Uhr. Die Polizei ging damit aber erst am Donnerstagmorgen an die Öffentlichkeit und sucht jetzt Zeugen.  

Der zehnjährige Junge hat nach eigenen Angaben gerade sein Taschengeld gezählt, als plötzlich drei Männer erschienen seien und sein Geld verlangt hätten, so die Polizei. Als der Junge das Geld nicht herausgab, habe ihm ein Täter in den Bauch geschlagen und ihn zu Boden gestoßen. Auf dem Boden liegend, sei mehrfach gegen den Kopf und den Körper getreten worden. Als das Kind trotz Verletzungen - später waren Hämatome am Körper und im Gesicht sichtbar - weiter an seinem Taschengeld festhielt, habe einer der Täter auf die Hand des Jungen getreten und ihm das Geld entrissen. Die Männer ließen den Jungen laut Polizei verletzt auf dem Spielplatz liegen und verschwanden.

Die Täter wurden als 18 bis 20 Jahre alt beschrieben. Zwei Männer waren schlank, der dritte von kräftiger Statur. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls (Telefon: 0391/5465196).

Korrektur: In einer früheren Version des Textes war vom 29. Juni 2017 die Rede. Das hatte die Polizei so gemeldet und inzwischen auf 2018 korrigiert.