Magdeburg (twu) l Zu einem Feuerwehreinsatz ist es am 5. September 2019 auf dem Gelände des Magdeburger Universitätsklinikums gekommen. Kurz nach 13 Uhr meldeten Klinikpersonal eine Rauchentwicklung und Brandgeruch im Bereich einer Fassade an der Notfallaufnahme.

Keine Verletzten

Die sofort alarmierten Kräfte der Magdeburger Berufsfeuerwehr brachen die Metallverkleidung der Fassade auf und löschten sich dahinter befindendes brennendes Dämmmaterial. Die genaue Brandursache müsse noch ermittelt werden, jedoch geht ein Sprecher der Feuerwehr davon aus, dass ein leichtfertig weggeworfener glühender Zigarettenstummel hinter die Fassadenverkleidung geraten sein könnte, der dann das Feuer auslöst habe.

Der Betrieb des betroffenen Klinikgebäudes wurde während des Einsatzes nicht eingeschränkt, Patienten waren zu keiner Zeit in Gefahr, so die Feuerwehr.