1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Magdeburg
  6. >
  7. Wie Edithagymnsaium Magdeburg die Hitze bekämpfen möchte

Wie Edithagymnsaium Magdeburg die Hitze bekämpfen möchte

Das Ringen um Schatten und Abkühlung für die heißen Monate ist am neuen Gymnasium in Magdeburg zur Herausforderung geworden.

Von Martin Rieß 24.02.2024, 06:40
Viel Stein und bislang wenig Grün – das wird am Edithagymnasium gerade im Sommer zum Problem.
Viel Stein und bislang wenig Grün – das wird am Edithagymnasium gerade im Sommer zum Problem. Foto: Martin Rieß

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Magdeburg - Mehr als 800 Kinder und Jugendliche kommen am Edithagymnasium immer wieder ins Schwitzen. Nicht nur wegen der Herausforderungen, die der Unterrichtsstoff Tag für Tag bietet. Sondern auch wegen zweier baulicher Probleme, die sich seit der Eröffnung der frisch sanierten Schulgebäude und wegen des neu gestalteten Schulhofs ergeben haben. „Wenn im Sommer die Sonne scheint, ist es unerträglich“, sagte Schulleiterin Kaja von Hagen jetzt, als der Ausschuss für Bildung, Schule und Sport in ihrer Schule zu Gast war. Zum einen heizen sich die Räume trotz nach Bekunden des Kommunalen Gebäudemanagements (KGM) sehr guter Dämmung extrem auf. Zum anderen blenden die hell gehaltenen Fassaden und das Pflaster des Schulhofs erheblich. Katja von Hagen erläuterte, wie die Schule selbst aktiv geworden ist – und wo sie Unterstützung erwartet.