Magdeburg l „Das wird meine elfte Giraffen-Geburt“, meint Ines Becher aus Magdeburg und freut sich. Die 58-Jährige fiebert seit Tagen im Internet mit der trächtigen Giraffe Femke mit, schaut immer wieder in den Livestream, der das Leben aus dem Giraffenhaus im Zoo Magdeburg überträgt.

Geburt der Giraffe via Webcam miterleben

Auch die Geburt der kleinen Giraffe wird hier – so der Plan – via Webcam zu sehen sein. Und die will Ines Becher nicht verpassen. „Es ist wie eine Sucht. Morgens gucke ich, ob was passiert ist und die Giraffen schon draußen sind. Abends unterhalte ich mich im Chat mit den anderen Nutzern“, erzählt sie. Das alles findet die Magdeburgerin so spannend, dass sie dafür sogar ihre Lieblingsserie „In aller Freundschaft“ sausen lässt.

Die erste Live-Geburt einer Giraffe erlebte Ines Becher 2012 am Bildschirm mit. Damals wurde im Zoo Magdeburg der kleine Thabo geboren, eine Fernsehproduktion übertrug das aufregende Ereignis via Webcam ins Internet. Es folgten weitere Übertragungen aus anderen Zoos, beispielsweise in Amerika und England. Und jetzt also wird wieder die Geburt einer Giraffe aus ihrer Heimatstadt Magdeburg im Internet zu sehen sein.

Bilder

Regelmäßige Besuche im Zoo Magdeburg

Doch Ines Becher sitzt nicht nur vor dem Bildschirm. Mehrmals die Woche fährt die Arbeitsuchende in den Zoo Magdeburg, meistens natürlich gemeinsam mit ihrem geistig behinderten Sohn. Stundenlang könnten die beiden den Tieren zugucken, nicht nur den majestätischen Giraffen, auch den Nashörnern. Beides sind die Lieblingstiere von Ines Becher. Und schließlich gab es bei den Nashörnern kürzlich bereits Nachwuchs, „nur habe ich den noch nicht so richtig im Schaubereich sehen können“. Dafür aber im Internet.

Wann Giraffe Femke ihr Junges zur Welt bringen wird, ist noch immer nicht genau abzusehen. Ines Becher meint: „Das dauert bestimmt noch ein paar Tage.“ Zwar seien die Bewegungen des Giraffen-Babys schon zu sehen, „aber die Position passt noch nicht“.

Magdeburgerin wird Expertin für Giraffen

Die Magdeburgerin ist nicht nur Fan, sondern nach zehn mitverfolgten Geburten via Webcam auch fast schon eine Giraffen-Expertin. Als solche wird sie im Internetchat, der den Livestream begleitet, immer wieder angesprochen. Auch von Amerikanern, die sich oft erst nachmittags oder abends deutscher Zeit dazuschalten. Dann versucht sie, ihr Wissen mit Hilfe eines Programms ins Englische zu übersetzen und Antworten zu geben. Manchmal kommt dabei auch Kokolores heraus, was zu Missverständnissen führt. Am Ende aber klärt sich alles auf.

In diesem Chat, aber auch in einer geschlossenen Facebook-Gruppe, die sich mit den Nashörnern beschäftigt, lernt Ines Becher viele neue Leute kennen – auch aus Magdeburg und Umgebung. Auf einige von ihnen trifft sie sogar im realen Leben – natürlich im Zoo.

Livestream und aktuelle Infos

Übrigens: Zum Livestream aus dem Giraffenhaus im Zoo Magdeburg geht's hier. Hier gibt es auch immer akutalisierte Infos rund um die trächtige Giraffe Femke.

Weitere Artikel, Fotos und Videos zum Zoo Magdeburg finden Sie hier.