Oebisfelde l Die Veranstalter, das sind Peter Schmidt von „Nordsound Event & Medientechnik“, Heino Brose von der Synostik GmbH, Mathias Wieczorek von „ME event technik“ und Wolfram Rödiger von der Ost Bau GmbH, haben dieses Sommerfest am 1. und 2. Juni auf die Beine gestellt. Im Gewerbegebiet West haben sich diese Unternehmen aus Oebisfelde nachbarschaftlich zusammengeschlossen, um der Stadt und der Region kulturelle Abwechslung zu bieten.

„Es dürfte wohl alles vorhanden sein, was ein solches Volksfest für einen Besuch attraktiv erscheinen lässt“, lädt Peter Schmidt ein.

Das Sommerfest startet am Freitagabend mit einem Open-Air-Kino. Welcher Film dann gezeigt wird, entscheidet sich in einer Umfrage auf der Homepage von Nordsound. Aus einer Auswahl von vier Filmen kann abstimmt werden. Der Film mit den meisten Stimmabgaben wird dann am Freitagabend um 22 Uhr auf der Hauptbühne bei Nordsound über die Open-Air-Leinwand flimmern.

Auf dem Firmengelände des Unternehmens Synostik wird am Sonnabend ab 15 Uhr das Sommerfest veranstaltet. Als Familienfest organisiert, finden Besucher ein vielfältiges Unterhaltungsangebot und kulinarische Anreize zum Kommen, wie beispielsweise eine Kaffeetafel, auch Spiele, bis hin zum Programmieren eines Lego-Roboters. Zusätzlich wird es für die jüngsten Besucher eine Spielestraße und eine Hüpfburg geben. Das Unternehmen selbst stellt sich vor und zeigt die hauseigene Produktionsstrecke.

Live-Musik von fünf Rock’n’

Abends, ab 18.30 Uhr, kommen Rock’n’Roll-Musikfans bis in die Nacht hinein auf ihre Kosten. Live-Auftritte der Bands Remade Lacis aus Oebisfelde, Jet Evil aus Braunschweig, Enemy Jack aus Wolfsburg, Berlin Syndrome aus Magdeburg und DenManTau, derzeit mit Stammlokation in Los Angeles, werden die Bühne und das Publikum rocken. Das Bühnenprogramm werden die Sängerin Suzen und der Oebisfelder Sven Groneberg moderieren.

Und das ist noch in 2018 geplant: Während der Fußball-Weltmeisterschaft werden im Showroom von Nordsound auf einer großen Leinwand alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft zu sehen sein. Ab dem Achtelfinale werden die besonders interessanten und spannenden Spiele bis zum großen Finale übertragen. Der Eintritt ist frei, für Speis und Trank ist gesorgt.

Am Sonntag, 2. September, wird ab 13 Uhr ein Musik-Flohmarkt mit offenem Veranstaltungsende bei Nordsound veranstaltet. Angeboten werden kann alles, was mit Musik in Verbindung steht, von Instrumente, über Schallplatten, bis hin zu Notenhalter und Notenblätter. Wer an diesem Tag Anbieter sein möchte, kann sich ab sofort per Mail unter info@nordsound.de anmelden. Die Standgebühr für den ganzen Tag beträgt 5 Euro. Für Besucher ist der Eintritt kostenlos.