Jubiläum

Tag der offenen Tür: Bei der Oebisfelder Feuerwehr geht es heiß her

Frauen und Männer der Ortsfeuerwehr Oebisfelde löschen nicht nur Brände, sondern die 50 aktiven Brandschützer brennen für ihr Ehrenamt. Heiß her ging es am Tag der offenen Tür anlässlich des 140-jährigen Bestehens der Wehr.

Von Anett Roisch Aktualisiert: 25.09.2022, 20:45
Brennendes Fett auf keinen Fall mit Wasser löschen! Diesen Satz hat mit Sicherheit schon jeder einmal gehört. Die Oebisfelder Feuerwehrleute zeigen sehr eindrucksvoll, was passiert, wenn man es trotzdem macht. Ein kleines Glas Wasser auf brennendem Öl reicht aus und es entsteht eine meterhohe Stichflamme, welche nicht nur die ganze Einrichtung in der Küche zum Brennen bringt, sondern auch schwerste Brandverletzungen der Haut und der Atemwege verursacht.
Brennendes Fett auf keinen Fall mit Wasser löschen! Diesen Satz hat mit Sicherheit schon jeder einmal gehört. Die Oebisfelder Feuerwehrleute zeigen sehr eindrucksvoll, was passiert, wenn man es trotzdem macht. Ein kleines Glas Wasser auf brennendem Öl reicht aus und es entsteht eine meterhohe Stichflamme, welche nicht nur die ganze Einrichtung in der Küche zum Brennen bringt, sondern auch schwerste Brandverletzungen der Haut und der Atemwege verursacht. Foto: Anett Roisch

Oebisfelde - „Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann“, ist sich der vierjährige Arjen sicher und setzt sich probehalber schon mal ans Steuer eines Mini-Feuerwehrautos. Moderne Fahrzeugtechnik, eine Drehleiter mit Rettungskorb, eine riesige Hüpfburg und ein langes Büfett mit Köstlichkeiten sowie atemberaubende Vorführungen der kleinen und großen Brandschützer – dies alles und noch viel mehr machten den Tag der offenen Tür zu einem spannenden Erlebnis für die ganze Familie.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.