BiosphärenreservatUNESCO-Antrag nach Paris geschickt: Bekommt der Drömling das Gütesiegel?

Was gibt es Neues im Biosphärenreservat Drömling auf dem Weg zum angestrebten UNESCO-Gütesiegel? Beim Jahresrückblick haben Mitarbeiter neue Projekte vorgestellt. Ranger Ulf-Gerd Damm weiß, welche Gefahren für geschlüpfte Jungvögel bestehen.

Von Anett Roisch 23.01.2023, 21:57
Im Rahmen einer Imagekampagne der 18 Biosphärenreservate in ganz Deutschland  gab es auch einen Mitmachwettbewerb unter dem Motto „Verrückt auf Morgen“. „Kinder waren eingeladen, zu malen, zu fotografieren oder zu basteln, was sie  sich für ,Morgen wünschen’“, erklärte Reservatsmitarbeiterin Sabine Wieter.  Die Jury „Nationale Naturlandschaften“ vergab einen  Preis von 1.000 Euro an die Grundschule „Drömlingsfüchse“, die ein Modell bauten und sich in Zusammenarbeit mit dem Biosphärenreservat ein Grünes Klassenzimmer wünschen.
Im Rahmen einer Imagekampagne der 18 Biosphärenreservate in ganz Deutschland gab es auch einen Mitmachwettbewerb unter dem Motto „Verrückt auf Morgen“. „Kinder waren eingeladen, zu malen, zu fotografieren oder zu basteln, was sie sich für ,Morgen wünschen’“, erklärte Reservatsmitarbeiterin Sabine Wieter. Die Jury „Nationale Naturlandschaften“ vergab einen Preis von 1.000 Euro an die Grundschule „Drömlingsfüchse“, die ein Modell bauten und sich in Zusammenarbeit mit dem Biosphärenreservat ein Grünes Klassenzimmer wünschen. Foto: Anett Roisch

Oebisfelde - „Unser UNESCO-Antrag ist jetzt in Paris“, verkündete Fred Braumann, Leiter der Biosphärenreservatsverwaltung Drömling, als er die Zuhörer am Sonnabend in der Oebisfelder Burg zu einem Jahresrückblick begrüßte.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.