Oschersleben (sk) l In Oschersleben bemerkte eine Streife der Bundespolizei am Sonntag (13. Mai) gegen 23.30 Uhr einen Mann, der unerlaubt über die Gleise am alten Bahnübergang in der Fabrikstraße ging. Die Polizisten sprachen den Mann an und belehrten ihn über sein Fehlverhalten.

Die Personalienfeststellung und die sich anschließende Abfrage im Datenbestand der Polizei ergab, dass der 35-Jährige bereits in der Vergangenheit mit Drogen in Kontakt kam. Die Bundespolizisten befragten den Mann daraufhin und er übergab ihnen eine Tüte mit circa 0,5 Gramm Cannabis. Bei der weiteren Durchsuchung seiner Sachen auf der Dienststelle der Polizei kamen dann noch zwei Tütchen mit insgesamt einem Gramm Crystal Meth, eine Dose mit fünf Gramm Speed, eine weitere Dose mit elf Gramm Marihuana sowie drei sogenannte Polenböller zu Tage.

Sämtliche Betäubungsmittel und die Feuerwerkskörper wurden beschlagnahmt und zuständigkeitshalber an die Landespolizei übergeben. Den Mann erwarten Anzeigen wegen Verstößen gegen die Eisenbahnbetriebsordnung, das Betäubungsmittel- und Sprengstoffgesetz.