Umwelt und Energie

Strom aus Sonnenernergie: Die Gemeinde Westliche Börde will neue Wege gehen

Rund 180000 Euro nimmt die Verbandsgemeinde Westliche Börde in die Hand, um die Sonne „anzuzapfen“. Im Gemeinderat wurde darüber diskutiert

Von Yvonne Heyer 12.05.2022, 22:23
Energie mit der Sonne gewinnen, dass will man auch in der Verbandsgemeine am Großen Bruch.
Energie mit der Sonne gewinnen, dass will man auch in der Verbandsgemeine am Großen Bruch. Symbolfoto: Daniel Reinhardt/dpa

Gemeinde Westliche Börde - Der Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Westliche Börde hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit einer außerplanmäßigen Ausgabe in Höhe von 180000 Euro beschäftigt. Das Geld soll in die Sonnenenergie investiert werden. Dahinter steckt ein Plan.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<