1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Oschersleben
  6. >
  7. Heimatzoo: Wie sich der Wiesenpark in Oschersleben gegen die Schweinepest schützen will

EIL

HeimatzooWie sich der Wiesenpark in Oschersleben gegen die Schweinepest schützen will

Nach einer Routinekontrolle des Veterinäramts muss der Wiesenpark nun zwei neue Auflagen erfüllen. Außerdem sind in diesem Jahr weitere Projekte und Veranstaltungen für 2024 angekündigt.

Von Jan Dahms 09.02.2024, 19:00
Demnächst soll das Stachelschweingehege mit Wiesenpark Oschersleben umgebaut werden. Daran werden sich unter anderem Tierparkleiter Björn Löffler (l.) und der Fördervereinsvorsitzende René Herbert  beteiligen.
Demnächst soll das Stachelschweingehege mit Wiesenpark Oschersleben umgebaut werden. Daran werden sich unter anderem Tierparkleiter Björn Löffler (l.) und der Fördervereinsvorsitzende René Herbert beteiligen. Foto: Jan Dahms

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Oschersleben. - Während es auf den Wegen im Wiesenpark jetzt im Winter vielleicht etwas ruhiger ist als im Frühjahr oder Sommer, werden hinter den Kulissen bereits Pläne für die kommende Saison geschmiedet. Im Fokus sind dabei zwei neue Auflagen vom Veterinäramt des Landkreis Börde, die die Betreiber des Wiesenparks nun „so schnell wie möglich“ umsetzen müssen.