Abschied mit Name

Idener Friedhof hat bald halbanonyme Grabstelle

Der Gemeinderat Iden möchte den Friedhof in Iden um ein Angebot erweitern. Neben einer anonymen soll es künftig auch eine halbanonyme Grabstelle geben. Der Wunsch wurde mehrfach an die Kommune herangetragen.

Von Karina Hoppe 19.09.2022, 14:35
Urnen-Gemeinschafsstelle, Seehausen: Eine ähnliche Grabstätte entsteht in Iden. Die Namen der Verstorbenen stehen auf kleinen Schildchen.
Urnen-Gemeinschafsstelle, Seehausen: Eine ähnliche Grabstätte entsteht in Iden. Die Namen der Verstorbenen stehen auf kleinen Schildchen. Foto: Karina Hoppe

Iden - „Niemals geht man so ganz“, hat Trude Herr gesungen. Doch bei der anonymen Bestattung ist es schon so. Weder wer auf dem Urnenfeld liegt, noch wo er liegt, ist schließlich öffentlich.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.