Königsmark (igu) l Der Kultur- und Sportverein der Altgemeinde Königsmark (KSAK) lud am Donnerstagabend an das Gelände der Feuerwehr. Und bereits zum Startschuss gegen 18 Uhr hatten die Organisatoren alle Hände voll zu tun, fanden sich schon viele Gäste am Osterfeuer ein. Während die „Grillmeister“ Stefan Moldenhauer und Hilmar Zarwel für Bratwürste und Steaks sorgten, hatte Enrico Günther ein Auge auf die geräucherten Forellen, die stets zum Angebot der Königsmarker zählen. Und die Frauen des Vereins brachten Glühwein, Kinderpunsch & Co. an die Gäste.

Die Mädchen und Jungen, die mit einem österlichen Lied erfreuten, zog es anschließend auf die benachbarte Festwiese, wo sie bunte Osternester entdeckten. Erstmals zum Einsatz kamen die drei Wind abweisenden 3,50 Meter mal zwei Meter großen Aufsteller mit dem Wappen und dem Vereinsnamen. Diese Präsentationstafeln sind sicherlich auch in Kannenberg dabei. Wie Vereinsvorsitzender Andreas Schulz bei der Begrüßung der Gäste informierte, will sich der KSAK bei der Maibowle (1. Mai) in dem elbnahen Ort einbringen. „Wir wollen dort Kartoffelpuffer anbieten“, so Schulz zum Angebot am Maifeiertag, der dann auch genutzt werden soll, um auf das traditionelle Kartoffelfest am 30. September in Rengerslage hinzuweisen.

Bilder