Arneburg l Die jungen Sportlerinnen und Sporler machten auf mehreren Wettkämpfen der zurückliegenden Saison von sich reden und wollen auch in den bevorstehenden Monaten an die guten Leistungen anknüpfen. Das erhofft sich auch der Vorstand um Vorsitzende Claudia Kadler und Trainerin Isolde Schenk, die am Dreikönigstag „ihre“ Schützlinge samt Eltern in die Sporthalle zur Weihnachtsfeier einluden. Ja, warum nicht?! Das sagten sich die Verantwortlichen und verschoben die ansonsten wie üblich in der Adventszeit gelegte Party einfach in den Januar.. Schließlich sei es gerade in der vorweihnachtlichen Zeit schwierig, ein geeignetes Datum für alle zu finden. Dass sich der Dreikönigstag als sehr guter Termin erwies, zeigte die Teilnehmerzahl - ein Großteil der 96 Mitglieder des ALV war dabei. Und wie anschließend auch von den Eltern geäußert wurde, war die Entscheidung die richtige.

Hinter den Arneburger Leichtathleten liegt eine erfolgreiche Saison. Gleich ein Quintett sorgte für neue Altmark-Rekorde. Das würdigte der Vorstand am Montag mit einer Urkunde. Allein Anna Hinkelmann (w 13) sorgte für zehn neue Bestmarken. Das Ausnahmetalent, das sich sowohl im Sprint als auch auf der Mittelstrecke wohl fühlt, wechselte zum Schuljahr 2019/20 ins Leistungszentrum zum SV Halle und wurde bei der Feier offiziell verabschiedet.

Zu den neuen Altmark-Rekordhaltern zählen auch June Stepponat (w5) im 75-Meter-Sprint, Dante Stepponat (m6) im 50-, 60-, 600-Meter-Lauf und Weitsprung und Max Braune (m7), der im 75-Meter-Sprint von der Konkurrenz nicht zu schlagen war. Als Mitteldeutsche Meisterin trug sich die Arneburgerin Lara Ballenthin in die Liste der Titelträger im Diskuswurf ein. Sie warf ihn auf 31,70 Meter - auch neuer Altmark-Rekord. Für die 14-Jährige stehen bereits die nächsten Wettkämpfe vor der Tür. Am 1. Februar finden in Halle die Mitteldeutschen Meisterschaften statt. Zuvor am kommenden Sonnabend ein Winterwurfmeeting in Halle.

Bilder

So gilt es für alle Mitglieder des ALV, wieder im Training an sich zu arbeiten, um eventuell neue persönliche Bestleistungen aufzustellen. Zunächst bestimmen Wettkämpfe unter dem Hallendach den vollen Terminkalender der Sportlerinnen und Sportler. Ab April geht es dann in die Freiluftsaison. Zuvor steht wieder das Trainingslager auf dem Komplex der Osterburger Landessportschule an. „Wir haben viele Wettkämpfe vor uns. Oft in Magdeburg. Aber auch im benachbarten Bundesland Brandenburg“, blickt Isolde Schenk voraus, die hofft, wie in den Vorjahren von den Eltern ihrer Schützlinge unterstützt zu werden. Sie überreichte zusammen mit dem Vorstand zur Weihnachtsfeier viele Pokale an die erfolgreichen Kinder und Jugendlichen des ALV. Während die Jüngeren in der Halle umher tollten, saßen die Eltern bei Kaffee und Kuchen zusammen. Zudem stärkten sich die Anwesenden mit Bratwurst & Co. von „Grillmeister“ Carsten Sommer. Der ALV möchte sich in diesem Zusammenhang bei allen Unterstützern und Sponsoren bedanken.

Konstante Mitgliederanzahl

Claudia Kadler freut es, dass die Mitgliederzahl schon seit Jahren konstant ist und sich um die 100 bewegt. Jeden Montag, Mittwoch und Freitag sind die verschiedenen Gruppen des Leichtathletikvereins aus Arneburg in der Sporthalle und ab Frühjahr auf dem Sportplatz, um fleißig für ihre Ziele, mit guten Leistungen von den Wettkämpfen heimzukehren, zu trainieren.