Geldnot und Flüchtlinge

Schlange vor der Tafel in Osterburg wird immer länger

Die Tafel-Ausgabestelle in Osterburg hat mehr und mehr Zulauf. Neben ukrainischen Flüchtlingen steigt auch die Zahl der Bürger, die angesichts von Inflation und Co mit ihrem Geld nicht mehr hinkommen.

Von Karina Hoppe 22.11.2022, 17:06
Melanie Märtens (links)  und Gabriele Geithe am Dienstag bei der Tafelausgabe in Osterburg. Ingrid Mielau (hinten) trug ihnen zu.
Melanie Märtens (links) und Gabriele Geithe am Dienstag bei der Tafelausgabe in Osterburg. Ingrid Mielau (hinten) trug ihnen zu. Foto: Karina Hoppe

Osterburg - Kisten, Kartons, Tüten, Beutel. Auf Tischen, auf dem Fußboden und in Regalen – wer eine Tafelausgabe vorbereitet, muss logistisch gut drauf sein.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.