Silvesterlauf

Sportlich in das neue Jahr

Einwohner aus Osterburg und Umgebung haben sich am Sonnabend sportlich von 2016 verabschiedet. Sie beteiligten sich am Silvesterlauf.

Von Nico Maß

Osterburg l  Der Lauf wurde in den 70er Jahren von Willi Lange begründet und später von Marianne Helle weitergeführt. Anschließend übernahmen die Osterburger Lauffüchse um Bärbel Ziegenbein die Regie über eine Tradition, von der auch schon Sportprominenz Gebrauch machte. „Beim zehnjährigen Jubiläum ist Täve Schur mitgelaufen“, erinnerte sich Bärbel Ziegenbein an eine Teilnahme der Radfahrer-Legende.

Die Läuferschar, die sich am Sonnabendvormittag bei strahlender Sonne am Vereinsgebäude vor dem Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion versammelte, setzte sich vom vom Kind bis zum Senior aus allen Altersgruppen zusammen. Ganze Familien gingen beim Osterburger Silvesterlauf an den Start. Sie konnten wie gewohnt aus drei Strecken von drei, fünf und zehn Kilometern wählen, die über den Landwehrwall in den angrenzenden Wald führten. Dabei ging es für die Starter nicht um Platzierungen oder Zeiten, „sondern um den Spaß am Sport und Laufen“, erzählte Bärbel Ziegenbein. Die Organisatorin, die bei einer kleinen Erwärmung Regie führte und anschließend selbst mit auf die Strecke ging, sorgte gemeinsam mit anderen Lauffüchsen auch dafür, dass die Sportler nach Wiederankunft am Vereinsgebäude nicht einfach nur so auseinandergingen. So standen Tee und Glühwein bereit, außerdem verlockten Pfannkuchen zum Zugreifen.